Briskr

Partner aus den Bereichen Life Sciences, Health und Hightech haben diese Plattform gegründet, um Unternehmer aus diesen Sektoren zu unterstützen. Sowohl Start-ups als auch Scale-ups und Grown-ups (Unternehmen in der Aufbauphase und ausgewachsene Unternehmen) stoßen auf ihrem Weg auf Herausforderungen, bei denen Briskr ihnen helfen kann. Die Partner wollen darüber hinaus gemeinsam unternehmerisches Handeln und Innovation in der Region stimulieren.

Die Plattform

Die Region Arnheim/Nimwegen mit Wageningen hat eine exzellente Ausgangsposition, um in den Bereichen Life Science, Health und Hightech mehr Arbeitsplätze zu schaffen. Briskr hat drei Arbeitsprogramme definiert, um innovative Unternehmen zu unterstützen, auf die Finanzierung mit Risikokapital vorzubereiten und diese umzusetzen.

Ausgangspunkt bei dieser Einteilung ist die Lebensphase des Unternehmers, da die Problemlagen von Unternehmern sich im Lauf der Zeit stark verändern.

  1. Inkubator-Arbeitsprogramm für Start-ups in der Gründungsphase;
  2. Beschleunigungsprogramm für Scale-ups (Unternehmen in der Aufbauphase);
  3. Aktivierungsprogramm für etablierte mittelständische Unternehmen („Grown-ups“).
The Economic Board‘ ist einer der Partner von Briskr. Die Mitglieder des Wirtschaftsrats stellen allen Teilnehmern in den Briskr-Programmen ihr Netzwerk zur Verfügung. Sie promoten Briskr in der Region und helfen uns bei der Suche nach Beteiligungskapital, indem sie Briskr auf die Investitionsagenda Arnheim/Nimwegen setzen. So wie „The Economic Board“ wollen die Partner von Briskr die wirtschaftliche Entwicklung der Region stimulieren. Es ist darum auch nur folgerichtig, dass wir die Zusammenarbeit mit dem Economic Board gesucht haben und inzwischen assoziierter Partner von Briskr sind.
Rikus Wolbers
Rikus Wolbers, Programm-Manager Briskr

Ziel

Mit Briskr entsteht ein umfassendes Angebot für Unternehmer aus Gelderland in den Bereichen Life Sciences & Health, High Tech Systems und Materials & Chemistry: sowohl Start-ups, Scale-ups als auch etablierte kleine und mittelständische Unternehmen. Durch zielgerichtetes Marketing und Akquise trägt Briskr dieses „Ökosystem“ in die Öffentlichkeit, erkundet neue Unternehmens-Chancen und hilft bei ihrer Realisierung.

Rolle des „Economic Board“

Der Wirtschaftsrat wurde gebeten, die Programme von Briskr zu unterstützen und – wo möglich – dazu einen konkreten Beitrag zu liefern. Wir haben gemeinsam einige Aktivitäten gestartet, damit die Region noch mehr Stoßkraft entfalten kann. Wir tun dies, indem wir die Sichtbarkeit und die Attraktivität erhöhen – sowohl national als auch international. Darüber hinaus ermöglichen wir einen intensiven Wissensaustausch und die Zusammenarbeit innerhalb des „Ökosystems“.

Weitere Information

Richard Dobbelmann

Richard Dobbelmann

Geschäftspartner The Economic Board

Richard Dobbelmann hat als Geschäftspartner des Economic Board wie kaum ein anderer den Zugang zur Wirtschaft im Raum Arnheim/Nimwegen mit Wageningen.

Auch interessant

Partner